Navigation

Cloud Computing Seminarangebot der expertplace academy

Weshalb gibt es die Cloud Computing-Zertifizierung?

Mehr als 85 % der deutschen Mittelständler beschäftigt sich mit der Cloud. Cloud Computing bildet die Grundlage für den digitalen Wandel, worin die Zukunft liegt (Stichwort Industrie 4.0). Allerdings scheint das allgemeine Verständnis, was Cloud Computing ist, noch sehr unklar zu sein.

Unternehmen beschäftigen sich zwangsläufig mit Cloud, weil viele Nutzer bereits Konten bei Microsoft und/ oder Google haben und dort Daten auslagern und/oder Applikationen nutzen. Es besteht eine "Schatten-IT", auf die die IT-Abteilungen keinen Einfluss haben. Es fehlt aber eine strategische Herangehensweise. Viele IT-Abteilungen sind auch schlichtweg überfordert. Private Cloud, Public Cloud, Hybrid Cloud, Infrastructure as a Service (IaaS), Software as a Service (SaaS), On-Demand-Self-Service, Multi-Tenant-Model sind Schlagworte, die erklärungsbedürftig sind.

Die Vorteile eines Unternehmens, Daten und Anwendungen in die Cloud zu verlagern, sind gut dokumentiert, von potenziellen Kosteneinsparungen bis hin zu einer erhöhten Flexibilität. An Cloud Computing wird in Zukunft kein Unternehmen auf Dauer vorbeikommen.

Die Cloud Computing-Zertifizierung vermittelt den Mitarbeitern eine gemeinsame Wissensbasis und Verständnis über Cloud Computing. Dadurch können Problem durch unterschiedliche Interessen vermieden werden, die zu inkonsequenten und sogar widersprüchlichen Cloud-Initiativen führen. Die Mitarbeiter werden befähigt, effektiv einen Cloud-Aktionsplan zu verfolgen und das Risiko einer fehlerhaften Cloud-Initiative zu reduzieren.