WO SIND MEINE BEWERBER?

Hier finden Sie Anregungen für den Aufbau Ihrer zeitgemäßen Rekrutierungsstrategie, damit Sie in Zukunft wieder schneller offene Stellen adäquat besetzen können.

Unternehmen müssen bei der herrschenden Arbeitskräfteknappheit in unserem Land in vielen Regionen und Branchen erhöhte Anstrengungen zur Personalrekrutierung unternehmen. Sogar große Unternehmen mit hoher Strahlkraft können bestimmte ausgeschriebene Fachkräftestellen nicht mehr zeitnah besetzen. Eine einfache Stellenschaltung in örtlichen Tageszeitungen ist, in Zeiten der Digitalisierung, schon lange nicht mehr das Mittel der Wahl.

Vielmehr sollten sich Unternehmen damit beschäftigen, wer zu ihrer Zielgruppe, also ihren potenziellen Bewerbern für die vakanten Stellen, zählt. Daraus ergeben sich Überlegungen zu den persönlichen Profilen der anzusprechenden Kandidaten. Für die Planung einer zielgerichteten Rekrutierungsstrategie ist es bedeutend Informationen unter anderem zu Bildungs- und Familienstand, Alter, persönlichem Umfeld und privaten Aktivitäten der potenziellen Kandidaten zu ermitteln. Dadurch können Sie Rückschlüsse auf den Einsatz der passenden Rekrutierungsstrategie ziehen. Es lässt sich z. B. erkennen ob sich ein Hochschulmarketing oder die Teilnahme an Messen lohnt, wann und über welche Kanäle Stellenanzeigen geschaltet werden sollten und in welchen Medien Fachbeiträge sinnvoll sind. 

Über die Stellenanzeige selbst können Sie Ihr attraktives Unternehmen und die Vorteile für den Bewerber, wenn er bei Ihnen anfängt, bereits präsentieren. Führen Sie in der Stellenanzeige nicht nur (An-)Forderungen auf.

Wenn Sie sich aktiv mit Ihren Zielgruppen beschäftigen und deren Verhaltensweisen kennen, können Sie sich auch Gedanken über eine Direktansprache, dem Active Sourcing, der Kandidaten machen. Offline funktioniert dieser Weg z. B. über Job-Messen oder Headhunter schon lange. Die Digitalisierung hat uns allerdings mit sozialen Netzwerken und Blogs vielfältige Möglichkeiten des Netzwerkens gebracht, die auch der aktiven Online-Rekrutierung dienen können. Aber Vorsicht, teilweise sind Kandidaten bereits genervt, wenn sie pro Woche 10 Anfragen von Personalern bekommen und gar nicht wechselwillig sind.

Eine Positionierung des Unternehmens als attraktiver Arbeitgeber am Markt versteht sich heutzutage schon fast von selbst. Auf einem Arbeitnehmermarkt wählen die Bewerber die Unternehmen aus, die am besten zu ihnen passen und die die vorteilhaftesten Angebote haben. Was den Kandidaten das Unternehmen zu bieten hat, sollte daher gut sichtbar und ausführlich auf der Internet-/Karriereseite dargestellt werden. In diesem Zusammenhang sollten Unternehmen auch überprüfen inwieweit sie Social Media Kanäle und die Darstellungsmöglichkeit von Internet- und Karriereseiten auf mobilen Endgeräten in ihre Planungen mit einbeziehen.

Wenn Sie nun über ein professionelles Rekrutierungsmanagement mehr Bewerbungen erhalten, bedeutet das aber noch lange nicht, dass SIE jetzt einen geeigneten Bewerber auswählen können. Bitte beachten Sie – Gute Bewerber wählen sich heutzutage den Arbeitgeber aus! Das heißt, auch im Bewerbungsprozess sollten Sie dem Bewerber etwas bieten, also den Kandidaten umwerben. Ein einfacher und für den Bewerber transparenter Bewerbungsprozess, mit Rückmeldungen zu dem jeweiligen Stand der Bewerbung, ist unbedingte Voraussetzung.

Wenn Sie diese Punkte beherzigen, können Sie sich dann Gedanken über IHRE Auswahl des geeignetsten Kandidaten machen. Neben Möglichkeiten der Eignungsdiagnostik, wie z. B. mit Insights oder PI, sollten Bewerbungsgespräche und –interviews professionell vorbereitet und durchgeführt werden. Auch bei der Absage an einen Bewerber sollte dieser das Unternehmen in guter Erinnerung behalten. Wertschätzung, Fairness und Transparenz sollten im Rahmen Ihrer attraktiven Arbeitgebermarke immer Beachtung finden.

 

Viel Erfolg bei Ihrer Personalgewinnungs-Strategie und Personalauswahl wünscht Ihnen Thomas Voß! Bei Fragen oder Anmerkungen sprechen Sie mich bitte einfach an.

Impulse und Know How für Ihre Personalgewinnungsstrategie liefern unsere Seminare und unser Beratungsangebot. Hier erfahren Sie mehr: