Erfolgsfaktoren für Fortbildung

Erfolgreicher Lerntransfer 

„Millionen für Bildung. Pfennige für Evaluierung“ titelte bereits 1990 die Zeitschrift Personalwirtschaft. Auch heute hat sich an der Tatsache noch nicht viel geändert. Die Ausgaben für Fortbildungen steigen in Unternehmen stetig und werden, insbesondere vor dem Hintergrund der Entwicklung hinsichtlich Industrie 4.0, zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor. Allerdings wird in die Sicherung des Transfererfolgs von Maßnahmen und eine aussagekräftige Evaluation nur wenig investiert. Die Einführung eines ganzheitlichen Bildungscontrollings sichert den nachhaltigen Nutzen, den sowohl Mitarbeiter als auch Unternehmen von Weiterbildungsmaßnahmen haben.

Trainer

​Prof. Dr. Ellena Werning

Wirtschaftsprofessorin, Buchautorin, HR-Managementberaterin, Trainerin, systemischer Coach und Prozessberaterin

Methoden

Gruppendiskussion, Erfahrungsaustausch, Vortrag, Gruppen- und Einzelarbeit

Zielgruppe

​Fach- und Führungskräfte, die im Unternehmen einen praxisorientierten Lerntransfer von Bildungsmaßnahmen erreichen wollen

Termine

23.06.2016 | 10.11.2016

Ort

expertplace perspectives GmbH, Altmühlstr. 30, 33689 Bielefeld ​Seminarräume der Piening GmbH

Seminardauer

1 Tag

Seminarpreis

490 €*

Lerntransfer
Inklusivleistung

Lerntransferförderung vor Seminarbeginn, Seminarunterlagen, Fotoprotokoll, Transferaufgaben, Selbstkontrakt, Lernpatenschaften, Information über Lerntransfer fördernde Faktoren

Zusatzleistung

​Lerntransfer - Coaching / Beratung / Workshop im Unternehmen, am Telefon oder im virtuellen Raum
Seminar zur Auffrischung und Vertiefung
Individuelles Inhouse-Training

Seminarinhalt

Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmern Kenntnisse und ein Bewusstsein für die erfolgreiche Steuerung und Evaluation von Fortbildungsmaßnahmen zu vermitteln. Die Teilnehmer gewinnen Einblicke in Faktoren, die den Transfer von Trainingsinhalten beeinflussen und lernen, diese Erkenntnisse auf individuelle Weiterbildungssituationen im Unternehmen zu übertragen. Zudem werden Möglichkeiten zur aussagekräftigen Evaluation von Bildungsmaßnahmen erarbeitet. Nach dem Seminar sind die Teilnehmer in der Lage, ein individuelles Konzepte zur Evaluation und Transfersteuerung einer Maßnahme zu entwickeln.

  • Planung und Durchführung von Personalentwicklungsmaßnahmen – Jede Phase hat ihren Sinn!
  • Ganzheitliches Bildungscontrolling
  • Lerntransfer – was beeinflusst ihn und wie können wir ihn steuern?
    • Bedeutung der Teilnehmerfaktoren
    • Bedeutung der Lernumgebung
    • Bedeutung der Arbeitsumgebung
  • Der Dozent war nett, das Essen war gut - Evaluation ist mehr als ein Happy Sheet!
    • Phasen der Evaluation und ihre Bedeutung
    • Evaluationsinstrumente: Maßnahmen- und phasengerechte Auswahl von Instrumenten
  • Entwicklung eines individuellen Grobkonzepts zur Evaluation und Transfersteuerung einer Personalentwicklungsmaßnahme.

Kontakt

Sie haben weitere Fragen zu diesem Seminar?
Wir sind jederzeit gern für Sie da:

E-Mail:seminareexpertplace.de
Telefon:+49 (0) 5205 1004-550

Buchungsformular Firmenanmeldung Privatanmeldung

Seminar

Firmendaten

Kontaktperson

Teilnehmer

Zusatzinformationen

Pflichtfeld

Seminar

Persönliche Daten

Firmendaten (optional)

Zusatzinformationen

Pflichtfeld

Inhouse-Schulungen

Sie haben nicht den passenden Termin oder Standort gefunden oder möchten mehrere Teilnehmer aus Ihrem Unternehmen anmelden? Dieses Seminar, wie auch viele weitere, bieten wir Ihnen gern auch als Inhouse-Schulung an. Bei Bedarf erstellen wir Ihnen kurzfristig ein individuelles Angebot. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Kontakt

Sie haben weitere Fragen zu diesem Seminar?
Wir sind jederzeit gern für Sie da:

E-Mail:seminareexpertplace.de
Telefon:+49 (0) 5205 1004-550

Firmendaten

Kontaktperson

Details

Pflichtfeld

Seminargebühren

* Preise (in Euro) enthalten Seminargebühren, Lerntransfer unterstützende Maßnahmen, Getränke und Verpflegung; alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer

Anmerkung

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit haben wir auf die konsequente Nennung der männlichen und weiblichen Form verzichtet. Es sind selbstverständlich beide Geschlechter gemeint.